6. NATIONALE KONFERENZ ZUR NON-FORMALEN BILDUNG IM KINDER- UND JUGENDBEREICH

Resilienz bei Kindern und Jugendlichen meint die seelische Widerstandskraft, mit der sie nicht nur ihre Entwicklungsaufgaben, sondern auch Krisen meistern. Wir alle möchten, dass sich unsere Kinder und Jugendliche wohlfühlen. Sie sollen sich selbst motivieren, ihre Impulse
kontrollieren, Initiative zeigen, keine Angst vor Fehlschlägen haben, gut mit Kritik umgehen können, selbständig sein, ihre eigenen Schwächen und Stärken gut einschätzen können. Pädagogische Mitarbeiter können sie unterstützen ein stabiles Selbstwertgefühl zu entwickeln und sich als effektiv und kompetent in unserer Welt zu erleben. Dazu brauchen junge Menschen feinfühlige Bezugspersonen, die ihre Signale wahrnehmen, verstehen und prompt und angemessen darauf reagieren. Die Einrichtungen im non-formalen Bildungsbereich, wie Kindertagesstätten und Jugendhäuser, sollen deshalb einen Rahmen anbieten in dem Resilienz aktiv gefördert und gelebt wird.
Wie Kinder und Jugendliche die Fähigkeit entwickeln erfolgreich mit belastenden Situationen (z.B. Misserfolgen, Unglücken, Notsituationen, traumatischen Erfahrungen u.ä.) umzugehen beleuchten die Vorträge und die Praxisbeispiele am Vormittag. Mittags folgen Diskussionsgruppen mit den Referenten und Workshops in denen die Resilienzförderung in der pädagogischen Arbeit beleuchtet wird.

8.15                        Empfang / Accueil

9.00                        Eröffnung / Ouverture

9.20                        Konzept der Resilienz und Resilienzförderung, praktische

                               Umsetzung im Bereich Kita /

                               Concept de la résilience, de la promotion de la résilience et de la

                               mise en oeuvre dans les structures d’accueil de la petite enfance

                               Prof. Dr. FRÖHLICH

10.00                      Praktische Beispiele / Présentations d’exemples de la pratique

10.30                      Resilienzphänomene und positive Peerkultur /

                               Les phénomènes de la résilience et la culture positive des pairs

                               Prof. Dr. Günther OPP

11.10                      Pause und Standbesichtigungen/ Pause & visite des stands

12.10                      Praktische Beispiele / Présentation d’exemples de la pratique

12.40                      Praktisches Beispiel / Présentation d’exemples de la pratique

13.30                      Mittagspause (Essen) / Pause-midi (repas)

14.30                      Arbeitsgruppen / Ateliers

16.30                      Austausch mit den Referenten / Echanges avec les conférenciers

17.00                      Schluss / Fin

MODALITÉS D'INSCRIPTION

Frais de participation :
18 EUR (repas inclus)
Les modalités de paiement seront communiquées dans la lettre de confirmation adressée aux participants après réception de la fiche d’inscription par le SNJ.

Délai d’inscription :
22 octobre 2017
• Inscription par courrier
postal (à remplir une fiche
d’inscription par participant)
Ou
• sur internet/lien direct :
www.snj.public.lu/fr/conference2017-resilience
www.enfancejeunesse.lu - Formations et Conférences
- Conférences - 6. Nationale Konferenz zur non-formalen
Bildung im Kinder- und Jugendbereich.