„Make@on“ im Rahmen des Wettbewerbes der „Jonk Fuerscher“ Gelungene Ausgabe des Make@on am Wochende des 1. und 2. April im Forum Geesseknäppchen.

Im Rahmen der staatlichen Initiative BEE CREATIVE nahmen 60 Jugendliche aus der ganzen Welt am Make@on, einem Marathon für kreative Entwickler teil. Unterteilt in mehrere Gruppen mussten die Jugendlichen sich der Herausforderung stellen, digitale Versionen von klassischen Gesellschaftsspielen zu entwickeln und herzustellen.

Während sechs Arbeitsstunden konnten sich die jungen Forscher also mit der Konzeption und dem Bau eines Prototypes beschäftigen. Die Herausforderung vereinte Bastelarbeit, Elektronik, Robotik und Programmierung. Dabei wurden die 12- bis 18-Jährigen von insgesamt drei Fachexperten begleitet und konnten auf sämtliche Maschinen und Material des Base 1, dem Makerspace des SNJ, zurückgreifen. Im Base 1 werden übrigens eine ganze Reihe an Aktivitäten angeboten. Einen Überblick gibt www.bee-creative.lu.

Die Ausgabe war ein großer Erfolg. Das gemeinsame Arbeiten in Gruppen hatte nämlich einen weiteren Vorteil: Jugendliche aus der ganzen Welt lernten einander kennen und schätzen. In heutigen Zeiten ein nicht zu gering einzuschätzender Faktor.

Die Initiative BEE CREATIVE wird koordiniert vom SNJ und vom SCRIPT. Ihre Mission ist es, digitale und technologische Fachkompetenzen bei Kindern und Jugendlichen zu stärken. Diese Ausgabe des Make@on wurde vom SNJ in enger Zusammenarbeit mit der Fondation Jeunes Scientifiques Luxembourg organisiert.