Nach der Flut! - 50 Freiwillige gesucht

Nach der Flut! - 50 junge Freiwillige helfen bei Aufräumarbeiten in Deutschland

50 Jugendliche aus Luxemburg werden im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes die Aufräum- und Aufbauarbeiten im Osten Deutschlands unterstützen.
Zwei Gruppen von jeweils 25 Jugendlichen aus Luxemburg werden für jeweils einen Monat nach Halle/Saale reisen, um dort beim Räumen, Reinigen und Wiederaufbauen nach der Flut mit anzupacken.Die vorgesehenen Einsatzdaten sind:

  • 16. Juli bis 17. August
  • 16. August bis 15. September 

Auf Luxemburger Seite initiierten die Aktion der Service National de la Jeunesse (SNJ) und die Lëtzebuerger Guiden a Scouten (LGS).
Der deutsche Partner vor Ort ist der "Friedenskreis Halle e.V." (www.friedenskreis-halle.de). Der 1991 gegründete Verein hat sich der Umsetzung grundlegender zivilgesellschaftlicher Themen und Leitwerte wie aktive Gewaltfreiheit, konstruktive sowie zivile Konfliktbearbeitung, gelebte Demokratie, transkulturelle Vielfalt und globale Gerechtigkeit verpflichtet.
Der Friedenskreis Halle e.V. wird sich vor Ort um die Einteilung, Betreuung und Unterkunft der Freiwilligen kümmern. Zusammen mit diesem Partner wurde in den letzten Tagen geklärt, welche Aufgaben von den Freiwilligen übernommen werden können.

Die Luxemburger Freiwilligen werden die Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten für Kindertagesstätten, Sportvereine und andere soziale oder öffentliche Einrichtungen in Halle unterstützen. Gearbeitet wird auch für das Peißnitzhaus Halle, ein kulturelles und soziales Zentrum, das 2003 auf Initiative von Bürgern in Halle aufgebaut worden war. Durch die Flutkatastrophe wurden das Gebäude und das Umfeld schwer in Mitleidenschaft gezogen und die geleistete Arbeit wieder zunichte gemacht.
Das Projekt wird im Rahmen des EU-Jugendprogramms JUGEND IN AKTION bezuschusst.
Stichdatum für die Bewerbung ist der 28. Juni 2013.
Kandidaturen können per e-Mail an folgende Adresse geschickt werden: info@lgs.lu
Jeder Bewerbung soll ein kurzes Motivationsschreiben sowie eine kurze Beschreibung der handwerklichen und anderen Kompetenzen des Kandidaten beiliegen.
Die Aktion wird zusätzlich vom „Mérite Jeunesse“ und von „Young Caritas“ unterstützt. Weitere Jugendorganisationen überlegen derzeit wie sie die Aktion bei ihren Mitgliedern bekannt machen können.
Für weitere Informationen stehen folgende Personen zur Verfügung:
LGS - Tom Biever SNJ                                                Tel.: 22 94 84 22                                                      E-mail: tom.biever@lgs.lu                                    
SNJ - Georges ZeimetTel. : 247-86482E-mail : georges.zeimet@snj.etat.lu
     

Fichier attachéTaille

Nach der Flut Opruf.pdf246.65 Ko